Special Providence

Offizielle WebsiteFacebook

Special Providence

Live im Z-Bau (Roter Salon) am 17. September (mit Time Shift Accident)

Mit ihrem virtuosen doch leicht zugänglichen Stil sind Special Providence aus Ungarn eine der besten modernen Instrumental-Bands in Mittel- und Osteuropa. Indem Sie die Musik vor virtuosen Individualismus stellte, hat die Band einen einzigartigen Stil erschaffen, eine Mischung aus modernem Jazz, progressivem Rock/Metal und Electronica in ganz neuem Licht. Ihre dynamische Bühnenpräsenz macht sie zu einem mitreißenden Live-Act. Special Providence haben beim London Jazz Festival, Crescendo Festival, ProgSud und zahllosen weiteren Gigs in der ganzen Welt gespielt: Japan, England, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Österreich, Slowakei, Rumänien, Tschechien, Serbien, Südamerika etc.

Nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums namens „Space Café“ im Jahr 2007 wurde die Band eingeladen, mit dem etablierten Jeff Andrews Trio (USA) auf Tour zu gehen. Im Dezember 2008 erschien ihr zweites Album namens “Labyrinth”, das weltweit gute Kritiken einfahren konnte. Musea Records vertreibt die Alben der Band seit 2010 in 15 Ländern. Im selben Jahr erschien die erste DVD der Band, “Something Special”. Im Januar 2012 folgte das dritte Album „Soul Alert“ und 2015 unterschrieben Sie beim populären britischen Label Giant Electric Pea (u.a. IQ). für das neue Album “Essence of Change”.

Ádám Markó – Schlagzeug
Attila Fehérvári – Bass
Márton Kertész – Gitarre
Zsolt Kaltenecker – Keyboards

Diskographie:
Special Providence - Essence of Change

Essence of Change (2015) – komplettes Album anhören

Soul Alert (2012) – komplettes Album anhören

Something Special (DVD, 2010)

Labyrinth (2008) – komplettes Album anhören

Space Café (2007) – komplettes Album anhören